Finanzberichterstattung

Jahresabschluss 2023: PLAZZA plant Dividendenerhöhung angesichts solider operativer Ergebnisse und nachhaltig positivem Ausblick

  • Der Liegenschaftenertrag konnte auf CHF 26,9 Mio. gesteigert werden (Vorjahr CHF 26,3 Mio.).
  • Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Neubewertung liegt mit CHF 21,2 Mio. ĂŒber dem Vorjahr (CHF 20,4 Mio.).
  • Der Gewinn vor Neubewertung belief sich auf CHF 17,3 Mio. (Vorjahr CHF 17,6 Mio.).
  • Der Erfolg aus Neubewertung betrĂ€gt erfreuliche CHF 1,0 Mio. (Vorjahr CHF 9,0 Mio.). Angesichts tieferer Neubewertungserfolge reduzierte sich der Gewinn auf CHF 18,3 Mio. (Vorjahr CHF 23,6 Mio.).
  • Der Leerstand der Bestandesliegenschaften konnte mit 2,7% von einer bereits tiefen Basis nochmals deutlich gesenkt werden (Vorjahr 3,5 %).
  • Die Entwicklungsprojekte in Crissier und Regensdorf sind auf Kurs. In Crissier wird die erste Etappe 2024 fertiggestellt. Der Wert des Immobilienportfolios ĂŒberschreitet erstmals die Grenze von CHF 1 Mrd.
  • Angesichts der stabilen operativen Ergebnisse im Berichtsjahr und aufgrund des nachhaltig positiven Ausblicks beantragt der Verwaltungsrat der Generalversammlung 2024, die Dividende um CHF 1.00 auf CHF 8.00 je Namenaktie A und um CHF 0.20 auf CHF 1.60 je Namenaktie B anzuheben.
  • Wachstumschancen durch opportunistische ErgĂ€nzung des Bestandesportfolios werden 2024 geprĂŒft.

Ad hoc-Mitteilung gemÀss Art. 53 KR

GeschÀftsbericht 2023

Diese Website nutzt Cookies und andere Technologien, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und die Leistung der Website zu messen. Weitere Informationen und Ihre Optionen entnehmen Sie bitte unserer Cookie ErklÀrung.

Schliessen