Finanzberichterstattung

PLAZZA steigert Gewinn um fast 40 Prozent – erfreuliche Aussichten für 2019

PLAZZA konnte 2018 das Betriebsergebnis gegenüber dem Vorjahr um 53 % auf CHF 16,4 Mio. steigern. Das Ergebnis ist noch besser als erwartet und ist primär auf frühzeitige, erfolgreiche Erst- und Wiedervermietungen zurückzuführen. Die Leerstandsquote über alle Bestandesliegenschaften konnte nochmals fast halbiert werden und beträgt noch 4,3 %. Bei den Geschäftsliegenschaften sank der Leerstand um über 60 % auf 7,3 % (Vorjahr 19,5 %). Der Gewinn erhöhte sich um 39 % auf CHF 23,6 Mio., auch aufgrund des Erfolgs aus Neubewertung. Der Gewinn vor Neubewertung belief sich auf CHF 13,7 Mio. (Vorjahr CHF 8,8 Mio.). Für das Jahr 2019 wird nochmals eine Steigerung des Liegenschaftsertrages um rund 15 % erwartet. Die erwartete Zunahme des Gewinns vor Neubewertung und Ab-schreibungen liegt in der Grössenordnung von 10 % gegenüber 2018. Für das grosse Entwicklungsprojekt in Crissier wurden wichtige Vorentscheide gefällt und die Planung des Bauprojektes für die erste Etappe ausgelöst. Der Generalversammlung wird eine um einen Viertel höhere Dividende vorgeschlagen.

Medienmitteilung Jahresabschluss 2018

Geschäftsbericht 2018

Gewinnaussicht für 2018 und Wechsel im Verwaltungsrat

PLAZZA verzeichnet im laufenden Jahr eine überaus erfreuliche Geschäftsentwicklung und erwartet für 2018 einen Gewinn vor Neubewertungen von mindestens CHF 12,3 Mio. Verwaltungsrat Jacob Schmidheiny kündigt an, dass er sich im April 2019 nicht mehr zur Wiederwahl stellen wird. Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung vom 17. April 2019 Felix Schmidheiny zur Wahl vor.

Medienmitteilung